HypoVereinsbank & Polizei 2018-07-25T13:44:52+00:00

Project Description

Erklärvideo für HypoVereinsbank und Polizei

how2 produziert im Auftrag der HypoVereinsbank in Kooperation mit der Polizei ein Erklärvideo über Betrugsmaschen. Das Video zeigt den sogenannten „Enkeltrick“. Dabei stehen ältere Mitmenschen im Fokus von Betrügern, die eine falsche Identität angeben , um an die Ersparnisse zu gelangen. Um vor solchen Aktionen zu warnen, startet die HypoVereinsbank gemeinsam mit der Polizei diese Kampagne. how2 leistet mit dem aufklärenden Erklärvideo einen Beitrag dazu. Das Video wird in Bahnhöfen und auf Facebook veröffentlicht und ist damit fester Bestandteil der Kampagne.

Aufgabenstellung: Reichweite & Impact

Auch how2 verfolgt bei der Kampagne das klare Ziel die breite Öffentlichkeit zu erreichen. Aus diesem Grund sind Facebook und Infoscreens in U-Bahnhöfen die richtigen Plattformen für die erfolgreiche Verbreitung. Das Erklärvideo weist innerhalb einer Minute auf die Gefahr hin und sensibilisiert durch ein praktisches Beispiel. Zusätzlich passt das how2 Team eine achtsekündige Adaption für Bahnhöfe an, die auch tonlos funktioniert. Diese Adaption bringt den wesentlichen Inhalt kurz und prägnant auf den Punkt.

Umsetzung: realitätsnah & aufklärend

Bei der Umsetzung wird vor allem die realitätsnahe Darstellung des Betrugsfalls gezeigt. So beginnt das Video mit dem Telefonat der älteren Dame und den Betrügern. Der Enkeltrick beschreibt das Vorgehen der Diebe. Diese geben eine falsche Identität an, um Geld zu fordern. Im Beispiel von how2 gibt sich die Betrügerin als Enkelin der älteren Dame aus. Das Video greift den aufklärenden Aspekt in der  Reaktion der alten Dame auf. Nur durch spezifisches Nachfragen entlarvt sie die Betrüger und entgeht dadurch dem Enkeltrick

Gezeichnet werden die Figuren bewusst in einem realitätsnahen Comic-Stil. In der Splitscreen-Form lässt sich der Kontrast zwischen Gut und Böse perfekt darstellen. Diese Form der Visualisierung bietet ebenso die Möglichkeit den Raum der älteren Dame als freundlich und farbenfroh und den Raum der Betrüger als düster und dunkel darzustellen. Die Adaption ohne Ton nutzt übrigens die integrierten Sprechblasen für eine verständliche Kommunikation. Das gesamte Video zeigt das Problem, die Gefahr und löst die Szene positiv auf. Zudem weist das Video auf die Notrufnummer hin, um potentielle Betrüger zu melden und sich selbst zu schützen.