Legetechnik2019-07-12T16:17:00+01:00

Animationsfilm Video

Animationsfilme sind heute fester Bestandteil der Unternehmenskommunikation, ob in Form eines Produktvideos, als Markenfilm, als Erklärvideo oder als Social Video auf Facebook. 

Animationsfilm Produktion

Unsere gesamte Produktion findet inhouse statt, von der Kreation, über die Entwicklung der Illustrationen und Grafiken, bis zu Animation und Sounddesign. 

Animationsfilm Stil

Ein Animationsfilm kann ganz unterschiedlich aussehen: Er kann aus handgezeichneten Illustrationen, aus Vektorgrafiken oder aus 3D-Elementen bestehen. 

2019-10-11T16:13:16+01:00

Apollo

Erklärvideos und Video-SEO für Apollo Eine Familie mit Durchblick Kurzübersicht Projektumfang aktuell: [...]

2019-10-11T16:13:29+01:00

USU

Mix aus Realbild und Animation: Ein Imagefilm für USU Das how2-Team sorgt mit der [...]

2019-10-11T16:13:50+01:00

Truma

Realbild Erklärvideo: Ein Produktfilm für Truma Truma präsentiert die neueste Entwicklung auf Messen: [...]

2019-10-11T16:14:21+01:00

SVG Akademie

E-Learning: Ein Screencast-Erklärvideo für die SVG Akademie E-Learning ist für viele Unternehmen ein tendenziell [...]

2019-10-11T16:14:35+01:00

Akademische Arbeitsgemeinschaft Verlag

Die Steuersparerklärung: Ein Erklärvideo mit Produktinfos Das Erklärvideo mit Produktinformationen zur SteuerSparErklärung im Auftrag [...]

Mehr Beiträge laden

Mehr Infos

Infos zu Animationsfilmen2019-05-24T16:22:05+01:00

Ein Animationsfilm unterscheidet sich zu herkömmlichen Filmen durch die Machart: Er ist nicht mit der Kamera gedreht und anschließend im Schnitt produziert, sondern besteht aus Elementen, die durch Animation zum Leben erweckt werden. 

Dies kann sehr vielfältig sein: Es gibt animierte Handzeichnungen, animierte Vektorgrafiken, worunter wiederum auch animierte Infografiken oder Typografie fällt, und natürlich auch 3D-Animationen. 

Während dies die technische Definition eines Animationsfilms ist, wird im Volksmund häufig etwas anderes darunter verstanden: Man denkt als erstes an Pixar oder Disney, also vollanimierte, aufwendige Zeichnungen, häufig auch in 3D. 

Da natürlich derartiger Animationsaufwand selten mit einem normalen Marketing-Budget vereinbar ist, haben sich in der Unternehmenskommunikation einfacher 2D-Animationen durchgesetzt, sei es als animierte Vektorgrafik oder als Handzeichnung. 3D wird meist nur bei technischen Details eingesetzt, etwa wenn ein Produkt von allen Seiten gezeigt werden soll. Optimal ist dann natürlich, wenn es bereits CAD-Daten des Produkts gibt. 

Animationsfilme haben im Vergleich zu Realbild Videos den Vorteil, dass sie ohne einen kostenintensiven Dreh produziert werden können und auch im Nachhinein noch leicht änderbar sind. 

Wir beraten Sie gerne zu Ihrem individuellen Animationfilm!